Bosnische Pyramiden: Die ältesten Pyramiden der Welt oder Fake?

Nie zuvor hatten wir von den bosnischen Pyramiden gehört und schon gar nicht, dass es die ältesten Pyramiden der Welt sein sollen. Oder ist das nur ein Fake? Sehr spontan haben wir entschieden, Bosnien und Herzegowina zu besuchen. Als wir auf dem Weg nach Dubrovnik die Grenze passieren, werden wir vom Grenzbeamten quasi eingeladen… Also machen wir uns selbst ein Bild.


Haben wir in Bosnien und Herzegowina die ältesten Pyramiden der Welt gesehen? Oder handelt es sich hier um einen Fake?

Die bosnischen Pyramiden liegen bei Visoko, etwa 30 Kilometer von Sarajevo entfernt. Ihr könnt die Gegend ganz einfach in Form eines Tagesausflugs von der Hauptstadt aus erkunden. Es gibt insgesamt fünf Pyramiden und ein verzweigtes Tunnelsystem, das diese unterirdisch miteinander verbindet. Ihr könnt alle Pyramiden und Teile des Tunnels besichtigen.

Außerdem wurde in der Nähe der Sonnenpyramide ein über drei Meter großer Stein gefunden, auf dem Tiere und Schriftzeichen einer alteuropäischen Schrift dargestellt sind. Einige Kilometer weiter in Bakici entdeckte man einen über vier Meter hohen Obelisken, dessen Ursprung unbekannt ist. Seine Spitze besteht aus einer Pyramide und einer Kugel. Und: Vier Kilometer von den bosnischen Pyramiden entfernt, in Vratnica, steht ein Hügelgrab, das in etwa 50 Meter eine Betonplatte hat, unter der Räume existieren. Wir finden, das klingt spannend.

Als wir von den bosnischen Pyramiden und der hohen energetischen Strahlung gehört haben, war uns sofort klar, dass wir das mit eigenen Augen sehen und die Energie spüren möchten!

Bosnische Pyramiden – Nur Mythos und Fake?

Viele Legenden, Gerüchte und Verschwörungstheorien ranken sich um die bosnischen Pyramiden. Uns verwundert das nicht. Schließlich geht es um die Frage, ob es die größten und ältesten Pyramiden der Welt sind. Es müsste ein (ganz schön großes) Stück Geschichte umgeschrieben werden und das zu Gunsten eines Landes, das bisher für einige vielleicht keine große Rolle gespielt haben mag…

Meistens ist es deutlich einfacher, alles abzustreiten, als Beweise für etwas zu finden, was unerforscht ist. Als Entdecker der Pyramiden gilt Dr. Semir Osmanagic. Dieser wird in der Öffentlichkeit stark kritisiert, weil er behauptet, dass es schon früher hoch entwickelte Zivilisationen gab. Diese sollen bestimmte Energien benutzt haben, um Informationen aus dem Universum zu empfangen. Wegen dieser Meinung werden auch seine Ansichten über die bosnischen Pyramiden sehr kritisch gesehen.

Auffällig ist, dass viele der Anführer dieser kritischen Bewegung bis heute keine Untersuchungen vor Ort durchgeführt, sondern sich lediglich auf den „wissenschaftlichen Stand“ berufen haben. Unsere bisherige (westliche) Geschichte geht nämlich davon aus, dass die erste Hochkultur vor etwa 5.000 Jahren gelebt hat und es vor etwa 30.000 Jahren nur Jäger und Sammler auf der Erde gab.

Tja, was sollen wir sagen… Unabhängig von den bosnischen Pyramiden, verweisen wir gerne wieder auf unsere Learnings aus der Quantenphysik und die Erfahrungen, die wir seit letztem Jahr mit der Energiearbeit machen durften. Noch immer verstehen wir nicht, warum die Physiker dieser Welt die Quantenphysik mittlerweile bewiesen haben, es aber anscheinend noch nicht jeder wahrhaben möchte… Für uns ist es selbstverständlich, dass wir energetische Wesen sind und mit allem was ist, verbunden sind. Zuletzt durften wir in den spanischen Höhlen von El Castillo erfahren, dass dort Menschen vor 40.000 Jahren Höhlenmalereien angefertigt und über Schamane ebenfalls mit dem Universum kommuniziert haben. Also, warum nicht…?

Ob Wahrheit oder Fake: In unserem Beitrag werden wir Euch berichten, was wir vor Ort, bei den bosnischen Pyramiden, gesehen und erlebt haben. Schreibt uns gerne in die Kommentare, was ihr darüber denkt, ob die bosnischen Pyramiden nur Fake sind oder nicht!

Weltreise 2021 Bosnien Herzegowina bosnische Pyramiden Fake
Unsere Anfahrt zu den bosnischen Pyramiden im Visoko-Tal…

Ankunft in Visoko bei den Pyramidenbergen

Der Name der Stadt Visoko bedeutet ‚hoch‘ und die Bewohner der Stadt nennen die Berge über ihrer Siedlung wegen ihrer symmetrischen Form seit jeher Pyramidenberge.

Wie bei anderen bekannten Pyramiden der Maya, zum Beispiel in Mexiko oder Guatemala, sind auch die Pyramiden in Bosnien und Herzegowina stark mit Erde und Vegetation bedeckt. Das Alter der Erde wurde auf etwa 12.000 bis 15.000 Jahre festgestellt. Zwischen zwei Betonschichten wurden aber fossile Rückstände gefunden, die auf ungefähr 34.000 Jahre geschätzt wurden und dem Alter der Pyramiden entsprechen sollen.

Im Visoko-Tal sollen sich die folgenden Pyramiden finden: Sonne (sun), Mond (moon), Drache (dragon), Liebe (love) und Mutter Erde (mother earth).

Aussicht auf die bosnischen Pyramiden

Wir halten zuerst in der Nähe der Mondpyramide und steigen ein Stück weit den Berg hinauf, um eine Aussicht über das komplette Tal von Visoko zu haben. Alleine für die Umgebung und den schönen Spaziergang durch den Schnee hat sich der Ausflug schon gelohnt!

Eigentlich möchten wir bis auf den Gipfel der Mondpyramide, da dort einige Gesteinsplatten und Inschriften zu sehen sein sollen. Der Schnee hier in der Gegend macht uns aber einen Strich durch die Rechnung. Lange vor dem Gipfel drehen wir um. Die Aussicht ist trotzdem wunderschön:

Weltreise 2021 Bosnien Herzegowina bosnische Pyramiden Fake
Ist das die Aussicht auf die bosnische Sonnenpyramide in Visoko?
Weltreise 2021 Bosnien Herzegowina Mondpyramide Fake
Blick auf die Mondpyramide von Visoko
Weltreise 2021 Bosnien und Herzegowina bosnische Pyramiden Fake
Wanderung im Schnee zwischen den bosnischen Pyramiden
Weltreise 2021 Visoko Tal bosnische Pyramiden Fake
Blick auf die drei Pyramiden: Sonne, Drachen und Mutter Erde?
Geometrische und astronomische Besonderheiten der bosnischen Pyramiden

Interessante Abhängigkeiten, die kaum Zufall sein können…

Besuch der Sonnenpyramide

Die Sonnenpyramide ist die einzige Pyramide, die ihr nur in Form einer Führung besuchen könnt. Im Winter bzw. wegen der Schneedecke verkürzt sich die Besuchsdauer deutlich, da nicht alle Fundstellen zu erkennen sind. Wir zahlen 10 BM (Bosnische Mark), also 5€ Eintritt pro Person.

Die Sonnenpyramide ist 220 Meter hoch und gemäß den zuvor genannten Ausführungen etwa 34.000 Jahre alt. Bei Bohrungen wurde festgestellt, dass sich unter der oberen Betondecke ein etwa 55 bis 60 Meter hoher Hohlraum befindet, bevor wieder eine Betonschicht und erst dann der natürliche Sandstein auftritt.

Energetische Besonderheiten der bosnischen Pyramiden

Hier findet ihr ein paar spannende Details…

Insgesamt fanden wir die astronomischen und energetischen Untersuchungen deutlich interessanter als den Spaziergang vor Ort. Zwar konnten wir die obersten, wohl künstlich geschaffenen, Beton-/ Steinplatten sehen. Aber dies alleine hat uns nicht in die Lage versetzt, uns eine Meinung über die Sonnenpyramide zu bilden. Trotzdem empfehlen wir die Führung, da wir sehr viele Informationen erhalten haben und auch einen kurzen, persönlichen Austausch über das Leben in Bosnien und Herzegowina hatten.

So sieht die Oberfläche der Sonnenpyramide aus, wenn die oberste Erd- und Vegetationsschicht abgetragen ist:

Weltreise 2021 Bosnien und Herzegowina Sonnenpyramide
an der Oberfläche der Sonnenpyramide sind (künstliche?) Steinplatten zu sehen
Weltreise 2021 Visoko bosnische Pyramiden Steinplatten Fake
bei Bohrungen an der Sonnenpyramide wurden Hohlräume im Inneren des Berges gefunden

Tunnelsystem Ravne unter den bosnischen Pyramiden

Das Tunnelsystem unterhalb der Pyramiden ist auf gut einem Kilometer begehbar. Voraussetzung für einen Besuch im Alleingang ist, dass man zuvor einmal an einer Führung teilnimmt. Danach darf man am gleichen Tag so lange und so oft man möchte in dem Tunnel sein. Für die Führung haben wir 20 BM (10 €) bezahlt. Uns hat die Führung wegen der vielen Informationen sehr gut gefallen und wir empfehlen sie ohnehin.

Bei Untersuchungen im letzten Jahr wurde ein neuer Abzweig des Tunnels entdeckt, der den Verdacht bestätigt, dass sich das System durch das gesamte Tal erstreckt. Insgesamt sollen es über 100 Kilometer auf sieben Ebenen sein. Das Alter von im Tunnel befindlichen Trockenmauern wird auf 20.000 Jahre geschätzt. Der Tunnel könnte aber noch viel älter sein, da in den Tunnelwänden Holzreste gefunden wurden, die 34.000 Jahre alt sind.

In den Tunneln wurden bisher tausende von bearbeiteten Steinen, Gefäße, Schmuck und Keramikscheiben gefunden, die bis zu 25.000 Jahre alt sind und unterschiedliche Schriftzeichen aufweisen.

Weltreise 2021 Visoko bosnische Pyramiden stress free zone Fake
die wundervolle Energie im Ravne-Tunnel sorgt für Entspannung…
Weltreise 2021 Bosnien Herzegowina Visoko Ravne Tunnel Pyramiden
So sieht der erschlossene Teil des Ravne-Tunnels unterhalb der Pyramiden aus
Weltreise 2021 Bosnien Herzegowina weitgluecklich Ravne Tunnel
weitgluecklich im Ravne-Tunnel unterhalb der bosnischen Pyramiden

Lebensenergie und dreifach heilende Wirkung

1) Energetische Reinigung der Luft durch Megalithen

Im Ravne Tunnel wurden mehrere riesige, ovale Steine gefunden, auch Megalithen genannt. Umso weiter man in das Tunnelsystem hineinläuft, desto größer sind die Megalithen. Der erste, K1, wiegt etwa vier Tonnen, K2 wiegt zehn Tonnen und der bisher größte Stein K5 wiegt um die 25 Tonnen! In der Kammer, in der der Megalith K5 liegt, waren auch die meisten der oben genannten Artefakte begraben.

Die Oberfläche der Megalithen besteht aus bearbeiteter Keramik. Jeder Stein weist verschiedene Symbole oder Runenzeichen auf, die in die Oberflächen geritzt sind. Daher geht man davon aus, dass die Megalithen auch für Zeremonien benutzt wurden. Wie mit Röntgenaufnahmen gezeigt werden konnte, befinden sich im Inneren der Megalithe Quarzkristalle. Zusammen mit der hohen Anzahl an negativen Ionen (dazu gleich mehr), wird ein messbares, elektromagnetisches Feld erzeugt, welches die Luft energetisch reinigt.

Diese antike Methode der Heilung wird auch heute noch genutzt. Kranke aus dem ganzen Land kommen für Heilsitzungen in den Ravne-Tunnel.

An dem Megalith K2 wird dieser Effekt sogar noch verstärkt. Er liegt genau an der Stelle, wo sich ein unterirdischer Wasserstrom zweiteilt und besonders viele negative Ionen freisetzt. Wir konnten das Energiefeld über dem Megalith mit unseren Händen deutlich spüren!

Weltreise 2021 Bosnien Herzegowina Ravne Megalith
Schriftzeichen, die einer Runenschrift ähneln, auf einem Keramik-Megalith im Ravne-Tunnel
Weltreise 2021 Bosnien Herzegowina Ravne Tunnel
es wurden mehrere riesige Megalithen aus Keramik im Tunnel gefunden
Weltreise 2021 Bosnien Herzegowina Megalith Ravne Heilwirkung
Heilsitzung am Megalith innerhalb des Tunnels
2) Sehr hohe Konzentration von negativen Ionen

Die bereits bei den Pyramiden erwähnte Lebensenergie beträgt im Tunnel zwischen 20.000 und 40.000 Bovis (BE), im Vergleich zu etwa 6.500 BE bei einem gesunden Menschen. Diese elektromagnetische Frequenz alleine hat schon eine heilende Wirkung auf den menschlichen Körper!

Zusammen mit den negativen Ionen erzeugen sie eine sehr positive Wirkung für den menschlichen Körper. Anders als ihr Name vermuten lässt, fördern sie unsere Gesundheit und das Wohlbefinden, indem sie zum Beispiel das Blut reinigen, das Immunsystem stärken und viele körperliche Symptome heilen.

Pro Kubikzentimeter Luft finden sich heutzutage in den Städten nur noch um die 100 bis 200 Ionen. In der Natur sind bis zu 2.000 negative Ionen in einem Kubikzentimeter Luft. Dagegen liegt die Konzentration in den Gängen des Tunnels bei 42.000 – 60.000 Ionen/ cm3 (bei dem Megalith K2). In der Nähe des 25 Tonnen schweren Megalithen K5 wurde letztes Jahr sogar der Rekordwert von 284.000 gemessen!

3) Das hat uns fasziniert! Die molekulare Struktur des Wassers…

Habt ihr schon einmal etwas von der Botschaft des Wassers gehört?

Tatsächlich lassen sich die Qualität und elektrische Schwingung des Wassers an der Form der Kristalle ablesen. Durch künstliche Strahlung oder negative Einflüsse (zum Beispiel auch Heavy Metal Musik, kein Scherz!), verliert das Wasser seine Struktur. Durch klassische Musik oder in Umgebungen mit hoher Energie, entstehen wunderschöne Wasserkristalle, ähnlich der hexagonalen Schneeflockenstruktur.

Wer sich näher für dieses Thema interessiert, findet in diesem Buch weitere Details.

Das Wasser, welches im Tunnel gefunden wurde, ist sehr stark energetisiert und weist eine sehr gleichmäßige Kristallstruktur auf! Daher wird es ebenso für Heilbehandlungen eingesetzt.

Wir wussten das mit den unterschiedlichen Wasserkristallen nicht, können es uns aber gut vorstellen. Dass ein frisches Quellwasser eine andere Energie hat als unser Leistungswasser, glauben wir sofort!

Unser persönliches Fazit: Alles nur Mythos und Fake?

Wir fanden den Ausflug zu den bosnischen Pyramiden sehr interessant und sind offen dafür, dass es sich wirklich um einen geschichtlich relevanten Fund, welcher Art auch immer, handelt. Gerne verfolgen wir, was die Untersuchungen in der Zukunft noch zeigen werden.

Dass alles Fake ist, können wir noch weniger glauben als die Tatsache, dass in Bosnien und Herzegowina die ältesten Pyramiden der Welt gefunden wurden. Mittlerweile waren so viele internationale Wissenschaftler vor Ort und haben die Geologie und Artefakte untersucht. Wer soll tausende von Steinen und Keramikgegenständen mit einer uralten Schrift versehen und in den Tunneln vergraben haben? Und wie? Oder wie kam der 34.000 Jahre alte Pflanzenrest zwischen die Betonblöcke?

Noch bleibt das Rätsel um die bosnischen Pyramiden wohl ungelöst…

Wir verabschieden uns mit einem tierischen Gruß, der zwar nicht so richtig hier reinpassen mag, uns aber einfach so sehr in Erinnerung geblieben ist. Diese kleine Katze haben wir gefüttert, als sie alleine über den Parkplatz lief. Danach ist sie uns nicht mehr von der Seite gewichen und ständig wieder ins Auto und auf meinen Arm gesprungen, obwohl wir sie so oft rausgesetzt haben. Am liebsten hätten wir sie mitgenommen. Das ist ja leider nicht bei allen Straßentieren möglich, aber es zerreißt uns jedes Mal wieder das Herz. Ja, dazu könnten wir auch einen eigenen Beitrag schreiben…

Straßenkatze in Visoko, die wohl am liebsten bei uns geblieben wäre…

Ich hoffe, dieser historisch-mystische Ausflug hat Euch gefallen. Ich finde es super spannend, mich mit solchen Themen zu beschäftigen und darüber zu schreiben. Jetzt sind wir sooo gespannt auf Eure Meinung! Was denkt ihr über die bosnischen Pyramiden? Alles nur Fake? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Bis zum nächsten Mal, Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert